Praxis Dr. Thomas Uebele und Dr. Birgit Stadler angestellte Frauenärztin
Frauenärzte

Wendelweg 10    97084 Würzburg-Heidingsfeld   Tel. 0931-65555,  Sprechzeiten Mo-Fr. 9-12h, Mo,Di,Do 15-17 h, nur nach Vereinbarung.
Notdienst- und Notfall-Nummern ganz unten auf dieser Startseite

 Schön, daß Sie hier sind!    Herzlich willkommen auf der Homepage der Frauenarztpraxis Dr. Thomas Uebele und Dr. Birgit Stadler!                    

Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um unsere Praxis, um viele allgemeine und spezielle Themen aus dem frauenärztlichen Bereich, aber auch darüber hinaus eine ganze Menge zur Medizin allgemein und deren gelegentliche Randgebiete, auch manches, was Ihnen und uns die Politiker und die Kassen alles so zumuten.

Wir über uns: Wir stellen uns und das Konzept der Praxis vor.

Leistungen: zeigt themengeordnet die vielfältigen Angebote der Praxis wie z.B. Schwangerschaftsbetreuung (mit 3D/4D-Ultraschall), Mädchensprechstunde,   Krebsvorsorge,  Schwangerschaftsverhütung (auch Notfallverhütung/"Pille-danach"), Wechseljahre,   Impfungen (natürlich auch die HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs,  Akupunktur,    u.v.v.m.
Zum Organspenderausweis: 4 Spalten tiefer bei Downloadservice.

site4girls:  bringt ausführliche Infos für Mädchen, vor allem zum ersten Frauenarztbesuch und ne Menge anderes mehr. Wenn`s um Verhütung geht: siehe hier
 
Lexikon:   erklärt viele meist frauenärztliche medizinische Begriffe möglichst einfach und verständlich.

Downloadservice: Hier können Sie sich unter anderem Vordrucke wie Basaltemperaturkurven oder Zykluskalender, aber auch z.B. das Mutterschutzgesetz oder Organspenderausweise (die aber auch in der Praxis ausliegen), aber auch andere Infos ausdrucken.
Hier der direkte Link zum Ausfüllen des Organspenderausweises am PC: http://www.herzstiftung.de/pdf/Organspendeausweis.pdf


Bildergalerie:  Hier gibts eigene Bilder aus diversen Urlaubs-Foto-Ausstellungen, die schon in der Praxis hingen (oder noch hängen werden), alles wirklich nur selbstgemachte Bilder. Allerdings hinkt die Auswahl etwas hinterher, es gäbe noch sehr viele Bilder.
Die Babybilder-Galerie habe ich aktuell sowohl aus Datenschutzgründen (neues europäisches Datenschutzgesetz) und auch dem Zeitalter von Whats App und Konsorten geschuldet eingestellt. Als ich sie 2005 begonnen habe, gab es noch nicht mal das erste iPhone (das ist erst 2007 herausgekommen), geschweige denn whats app und ähnliches.. Kann man sich garnicht mehr vorstellen, gell?

So - und jetzt wünsche ich Ihnen viel Spaß und Information mit der Homepage!
Sollten Sie Fragen haben, stehe ich Ihnen natürlich in der Praxis gerne zur Verfügung. Außerdem können Sie mir jederzeit eine email (info(at)dr-uebele.de) schreiben (aber bitte nicht anonym, sondern ausschliesslich mit richtigem und komplettem Absender!). Medizinische Beratungen per email (darunter zählt auch die Beantwortung jeglicher medizinischer Fragen!) sind leider ohne einen quartalsgültigen Überweisungs- oder Krankenschein nicht möglich.
 
Ihre Thomas Uebele und Birgit Stadler
 

Wir machen Pfingsferien vom 10.6. bis 22.6.2019.
Vertretung:   Praxis Drs. Schmitt/Mai/Mulfinger  Tel. 0931-321230  und  Uni-Frauenklinik Tel. 0931-20125253   
An Wochenenden und Mittwochnachmittag: Der frauenärztliche Notdienst (ausdrücklich frauenärztlichen Dienst verlangen!) 116117

TELEMATIK-Infrastruktur (TI) = Ihre Gesundheitsdaten sind in Gefahr:  Ein uns von der Politik aufgezwungenes Monster an Datenverknüpfung - und der grossen Gefahr des Datenmissbrauchs durch Hacker. Ich werde den erzwungenen vorgeschriebenen Anschluss an die TI verweigern - trotz eines Straf-Honorarabzuges von 1% des gesamten Kassenumsatzes, rückwirkend zum 1.1.2019 (!). Weil ich die Sicherheit Ihrer Gesundheitsdaten für unabdingbar halte! Infos siehe auch hier:  und hier:
Wir werden per Gesetz gezwungen (!), einen Konnektor zu kaufen und mit unserer EDV und den Kassen (und wem?) zu verbinden, können diesen aber in keiner Weise steuern oder beeinflussen, das wird von aussen gemacht (von wem?), ich habe keinen Einfluss darauf, welche Patientendaten da abgerufen werden und wohin sie gehen. Seien Sie sicher, dass all diese so intimen Patientendaten mit allen Diagnoseverschlüsselungen über kurz oder lang gehackt werden. Deshalb meine Verweigerung, denn Ihre Daten sollen in der Praxis bleiben. Trotz Strafzahlung.

AKTUELL: Renaissance der Hormontherapie in den Wechseljahren:  Sie erinnern sich?  2002 ging die Nachricht um die Welt, dass die "Hormonersatztherapie für die Wechseljahre Brustkrebs, Schlaganfall und Herzinfarkt auslöse" (WHI-Studie). Diese Aussage wurde von teilweise auch kassengesponsorten Presseartikeln vielfach multipliziert, und Millionen Frauen haben aus Angst ihre Hormone abgesetzt bzw. gar nicht erst begonnen. Dass die Studie einen falschen Ansatz und viele andere Fehler hatte, hat keinen mehr interessiert, hormonkundige Frauenärzte waren nie in diese Studie eingebunden, die Macht der Laienpresse hat es gerichtet. Wir Frauenärzte haben quasi gegen eine Wand argumentiert. Differenzierte Wissenschaft hat seit Jahren das Gegenteil belegt, viele Frauenärzte, auch ich selbst, versuchten seit langen Jahren die großen Vorteile einer Hormontherapie (bei mir mit ausschließlich naturidentischen Hormonen und nur transkutan, also durch die Haut, dadurch erhebliche Dosisreduktion) zu kommunizieren (hier:). Sie hat quasi aussschließlich Benefit für die Frauen, Nachteile (vorausgesetzt naturidentische Therapie) quasi gar keine.
Umso mehr ist es bemerkenswert, dass jetzt (erst) nach 14-15 Jahren (veröffentlicht 4/16, siehe hier: ) die Autoren eben dieser unseligen WHI-Studie sich für ihre Fehlinterpretation der Studiendaten entschuldigt haben und anmerken, das „Hormone doch mehr Nutzen als Schaden bringen“. Hahaha. Hat lang gedauert.

NEU: AOK zahlt u.a. 1x/Jahr 80% eines gynäkologischen Ultraschalls (trotz aller gegenteiligen Behauptungen im Igel-Monitor), bei Schwangerschaft einen Teil des Toxoplasmose-Testes sowie diverse Reiseimpfungen zu 80%. "Mehr Vorsorge für mich" (http://www.besteleistungen.de/#mehr_vorsorge/0) Seit Jan. 2016 Altersbegrenzung: von 25 bis 54 Jahren, vorher und nachher keine Erstattung (ab 55.Geburtstag)! Wie man die Grenze mit über 55 Jahren begründen kann, wissen nur die Götter und die Geldbeutel der Kassen....wissenschaftlich jedenfalls hochgradiger Unsinn! Das Gegenteil wäre richtig, denn die Krebshäufigkeit steigt mit dem Alter. 
 

Notfallnummern:   frauenärztlicher Bereitschaftsdienstdienst 116 117 (ausdrücklich frauenärztl.Dienst verlangen!) , Bereitschaftspraxis Würzburg 0931-322 833 , Vergiftungsnotruf  hier: 
NEU:
 Hilfetelefon "GEWALT GEGEN FRAUEN" : 08000 116 016



Dr. Thomas Uebele

Dr. Birgit Stadler

3D-Baby lacht 29.Woche