Toxoplasmose 

Toxoplasmose 

Toxoplasmose ist eine Infektionskrankheit, die durch  bakterienähnliche Mikroorganismen (Toxoplasma gondii )hervorgerufen wird.
Hauptwirt ist die Katze. Infizierte und erkrankte Katzen scheiden Eier des Erregers mit dem Kot aus. Diese können dann zum Beispiel durch Wind oder Staub verteilt und von Menschen und Schlachttieren aufgenommen werden. Im letzteren Fall kommt es zu Bildung von Toxoplasmosezysten im Muskelgewebe der erkrankten Tiere, so daß der Mensch sich über rohes Fleisch infizieren kann.

Die Toxoplasmoseerkrankung verläuft in den meisten Fällen unbemerkt oder mit sehr unspezifischen Symptomen wie Lymphknotenschwellungen und grippeähnlichen Beschwerden. Es gibt keine typische Toxoplasmose-Symptomatik.

Die Toxoplasmose bedeutet für den Gesunden normalerweise kein Risiko, sie heilt meist folgenlos aus.
Anders ist dies in der Schwangerschaft: die Krankheit kann beim Kind schwere Schäden hervorrufen, ganz besonders Schäden des kindlichen Gehirns. Deshalb ist es wichtig, die Toxoplasmose-Infektion in der Schwangerschaft zu erkennen. Die Diagnose kann nur über eine Blutuntersuchung gestellt werden, die leider nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird. Dies ist höchst bedauerlich, da die Erkrankung behandelbar ist und das Kind somit vor schweren Schäden bewahrt werden kann. Die Therapie erfolgt durch Einnahme spezieller Antibiotika. Es wird deshalb allen Schwangeren dringend empfohlen, eine Blutuntersuchung auf Toxoplasmose mitmachen zu lassen!

Vorbeugung:

  • Schwangere sollten den Kontakt zu Katzenkot vermeiden, vor allem keine Katzenklos ausleeren (Staub). Allerdings haben viele Katzenbesitzer schon eine Toxoplasmose gehabt,  typischerweise erkranken eher die Schwangeren an Toxoplasmose, die keine Katze haben...
  • Wichtig ist der konsequente Verzicht auf rohes Fleisch (z.B. Mett, Tartar, medium-gebratene Steaks) sowie absolute Händehygiene nach dem Berühren von rohem Fleisch, wie es halt bei einer Hausfrau in einem nicht-vegetarischen Haushalt mal anfallen kann. Denn Keime können an den Händen haften, und wie schnell hat man mal ohne nachzudenken seine Lippen berührt, sich ins Auge gefasst oder vielleicht gar in der Nase gebohrt...;-)))

weiteres auch hier

 

Links:

Info Toxoplasmose in der Schwangerschaft  ziemlich wissenschaftlicher Artikel, in dem aber alles und trotzdem einigermaßen gut Laien-verständlich steht.

http://www.medizin-netz.de/frau/toxoplasmose.htm

http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/toxoplasmose.htm

http://www.9monate.de/Toxoplasmose.html

http://www.toxoplasma-gondii.de/Toxoplasmose-Information.html

http://www.rund-ums-baby.de/toxoplasmose.htm

http://www.rki.de/cln_011/nn_225576/DE/Content/InfAZ/T/Toxoplasmose/toxoplasmose.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Toxoplasmose

http://www.onmeda.de/krankheiten/toxoplasmose.html

http://www.villarsgyn.ch/ssblut.htm

 

 

 

 


ABCDEFGHIK
LMNOPRSTUV
WÜZ
    ABCDEFGHIKLMNOPRSTUVWÜZ