Blutgruppen

Blutgruppen

Blutgruppen sind vererbte Eigenschaften von Blutbestandteilen.
Man unterscheidet verschiedene Blutgruppensysteme, die von der individuellen Zusammensetzung von Oberflächenproteinen auf den roten Blutkörperchen (Erythrocyten) abhängen. Am längsten und besten bekannt ist das ABO-System ( schon 1901 (!) von Karl Landsteiner entdeckt, er hat dafür auch den Nobelpreis bekommen). Es gibt noch andere Blutgruppensysteme wie z.B. das Rhesus-System, das in der Geburtshilfe eine große Rolle spielt (Rhesusunverträglichkeit), und diverse andere ( Kell-System, Duffy, Cellano, MNS) .
Wenn Erythrocyten ("Erys") mit einem Fremdblut in Berührung kommen, das Antikörper gegen sie enthält, verklumpen die Erys und lösen sich auf, dies führt dann zu einer Schockreaktion im Körper, dies sollte aber heute eigentlich nicht mehr vorkommen.
Das Rhesus-System wurde 1937 ebenfalls von Karl Landsteiner (!) zusammen mit Alexander Solomon Wiener entdeckt und beschrieben.

Die Verteilung der Blutgruppen in Deutschland:
Blutgruppe A ca.43%, Gruppe 0 ca.41%, Gruppe B ca.11% und Gruppe AB ca.5%.

Die Peruanischen Indianer z.B. haben zu 100% die Blutgruppe 0 (!)

Näheres über die Verteilung der Blutgruppen bei Wikipedia.

 

Links:

siehe auch unter Blutgruppenunverträglichkeit

http://de.wikipedia.org/wiki/Blutgruppe

http://lexikon.freenet.de/Blutgruppe

http://www.br-online.de/umwelt-gesundheit/thema/blut/untersuchungen.shtml

http://www.hotsport.ch/sportlexikon.ch/blut/blutgruppe.htm


ABCDEFGHIK
LMNOPRSTUV
WÜZ
    ABCDEFGHIKLMNOPRSTUVWÜZ