Anämie

Anämie

Blutarmut 
das heißt, daß die Anzahl der roten Blutkörperchen (Erythrocyten) oder ihr
Hämoglobingehalt (Blutfarbstoff, der Sauerstoffträger) erniedrigt ist.
Erythrocyten, genannt "Erys" sind  Zellen, die Sauerstoff in alle Körperteile und Organe transportieren.
Die Symptome der Anämie:
Blässe,  Erschöpfung, schnelle Ermüdbarkeit, Leistungsschwäche, Schwindel, Kollapsneigung u.a.
Der häufigste Grund ist ein Eisenmangel, dieser kann durch häufige und stärkere Blutverluste bedingt sein (zu starke und/oder zu lange Periode !), aber auch durch Fehl- und Mangelernährung oder durch konsumierende Erkrankungen, die dem Körper viel Energie abfordern, selten auch Eisenresorptions-Störungen.

Links unter Hämoglobin

http://www.frauenaerzte-im-netz.de//de_allgemeines-haeufigkeit_609.html


ABCDEFGHIK
LMNOPRSTUV
WÜZ
    ABCDEFGHIKLMNOPRSTUVWÜZ