Corpus luteum

Corpus luteum (Gelbkörper)

Gelbkörper, wegen des gelblichen Aussehens so genannt. Es kommt in jedem normalen Zyklus zum Heranreifen eines Eibläschens (kleine Cyste), des Follikels.  Im Follikel reift die Eizelle heran; bei einer Follikelgröße zwischen 22 und 25 mm kommt es zum Eisprung (=Ovulation). Danach wandelt sich der (einstige) Follikel zum Corpus luteum um. Im Follikel wird Östrogen gebildet, im Gelbkörper auch Progesteron (das Gelbkörperhormon, ein Gestagen). Siehe auch Zyklus.

Links:

http://www.medizinfo.de/annasusanna/wechseljahre/zyklus.shtml

http://www.9monate.de/Gelbkoerper.html

http://www.google.de/search?q=gelbk%C3%B6rper&hl=de&lr=lang_de&start=10&sa=N

http://www.stiftung-warentest.de/medikamente/p,vom_arzt/k,a_sexualhormonsystem.html

http://www.zum.de/Faecher/Materialien/beck/12/bs12-50b.htm

 


ABCDEFGHIK
LMNOPRSTUV
WÜZ
    ABCDEFGHIKLMNOPRSTUVWÜZ