Darmpilz

Darmpilz

Eine Darmbesiedelung mit Pilzen (auch Candida albicans) ist zunächst einmal etwas völlig Normales!!
In den letzten Jahren wurden Pilzbesiedelungen des Darmes mit vielerlei verschiedenen "Erkrankungen", die meist nur Befindlichkeitsstörungen waren,  in Verbindung gebracht, sei es durch die Postulation einer Fehlbesiedlung oder durch fragliche Pilztoxine. Diese Dinge kann man in meterhohen Bücherstapeln im Buchhandel nachlesen, wissenschaftlich belegt sind sie jedoch nicht wirklich immer ( Beispiele: Allergien, Hauterkrankungen, Blähungen, chron. Müdigkeitssyndrom CFS, Gelenkbeschwerden). Allerdings gibt es auch ausreichend Belege für eine Besserung von Beschwerden bei entsprechender spezifischer Therapie nach vorheriger genauer Diagnostik.
Bei normalem Immunsystem sind Pilze ein normaler Bestandteil der Darmflora.
Es gibt aber ohne Zweifel Fälle, in denen eine Behandlung mit Pilzmitteln Beschwerden bessern kann.
Es gibt hochspezialisierte Labors, die eine ausführliche Darmdiagnostik durchführen (die, wer hätts gedacht, oft nicht von den gesetzlichen Kassen übernommen werden und trotzdem sehr sinnvoll sein können), wie z.B. www.mikrooek.de unter Kyberdiagnostik. Ausserdem sind auch nicht immer nur Pilze "schuld", es gibt mannigfaltige andere (bakterielle) Ungleichgewichte im Darm, die man teilweise sehr erfolgreich mit einer "Richtigstellung" der Darmflora ("Symbioselenkung") wieder beheben kann und damit auch etliche Beschwerdebilder.

Links:

www.mikrooek.de

http://www.medinfo.de/index.asp?r=1069&thema=Darmmykose

http://www.g-netz.de/Gesundheit_A-Z/Index_A-D/Darmpilz/darmpilz.shtml

http://www.ever.ch/pilze.htm

http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/darmpilz.html 


ABCDEFGHIK
LMNOPRSTUV
WÜZ
    ABCDEFGHIKLMNOPRSTUVWÜZ