Kolpitis

Kolpitis

Scheidenentzündung. Ursachen meist Infektionen durch Bakterien oder Pilze, aber auch ein Östrogenmangel kann Ursache sein. Symptome sind meist Ausfluß, Juckreiz, Brennen,  Schmerzen, Wundgefühl.
Manchmal findet man aber auch ohne die genannten Beschwerden mikroskopisch einen entzündlichen Befund, der dann ebenfalls behandelt werden sollte. Bei einer atrophischen Kolpitis (durch Östrogenmangel bedingt) in der Postmenopause (Symptome: sehr trockene Scheide, Schmerzen/Brennen beim Verkehr u.a.) ist eine Therapie mit lokal wirksamen Östrogenen nahezu die einzig wirksame Methode, aber dafür 100%ig wirkend, solange die Therapie durchgeführt wird.

Links:

http://frauen.qualimedic.de/Entzuendungen_scheide.html

http://www.aok.de/bund/tools/medicity/diagnose.php?icd=6247

http://www.onmeda.de/krankheiten/scheidenentzuendung.html

http://www.css.ch/home/privatpersonen/pri-gesundheit/pri-ges-abczugesundheitundkrankheit/pri-ges-abc-scheidenentzuendung_vaginitis_vaginose.htm?letter=V

http://de.wikipedia.org/wiki/Kolpitis

http://www.akh-consilium.at/daten/fluorgenitalis.htm

 


ABCDEFGHIK
LMNOPRSTUV
WÜZ
    ABCDEFGHIKLMNOPRSTUVWÜZ