Listeriose

Listeriose

Beschreibung

Listerien sind Bakterien, die bei Infektion der Mutter über die Plazenta zum Kind übergehen können. Symptome sind meist grippeartig-unspezifisch- (schlechtes Allgemeinbefinden, Gliederschmerzen, Fieber, Halsschmerzen, Harnwegsinfekt, Durchfälle), nach 10-14 Tagen kann es zu erneutem Fieber kommen.

Übertragung

überwiegend durch Schmutz- und Schmierinfektion, Nahrungsmittel (Rohmilch, Rohmilchprodukte, rohe Eier, rohes Fleisch), erkrankte Nutz- und Haustiere.

Risiken für
das Kind

Gefährlich ist der Übertritt der Keime auf das Kind über die Placenta. Es kann zur Totgeburt kommen. Lebende Neugeborene weisen eine hohe Sterblichkeit auf; die überlebenden Kinder weisen häufig Spätschäden auf (geistige Entwicklungsverzögerung).

Therapie

Antibiotisch, Beginn sofort bei Erkrankungsverdacht.

Prophylaxe

Kein Verzehr von Rohmilch und Rohmilchprodukten, kein rohes Fleisch, keine rohen Eier. Allerdings sind Infektionen mit Listerien in der Schwangerschaft sehr selten, man sollte sich nicht verrückt machen lassen.

Links:

http://www.ma.uni-heidelberg.de/inst/imh/konsiliarlabor/n_listrat.html

http://www.netdoktor.at/krankheiten/fakta/listeriose.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Listeriose

http://www.medizin-netz.de/frau/ernaehrschwang.htm

http://www.medizin.de/gesundheit/deutsch/550.htm

http://www.9monate.de/Listeriose.html

http://www.gofeminin.de/__e1211-Listeriose-und-Schwangerschaft.html

 


ABCDEFGHIK
LMNOPRSTUV
WÜZ
    ABCDEFGHIKLMNOPRSTUVWÜZ